Logo FotografieForum mobil

Geänderte Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie, dass das Fotografie-Forum aufgrund eines Ausstellungsumbaus vom 17.06. bis zum 22.06.2024 geschlossen ist. Wir eröffnen unsere neue Ausstellung „Sie muss nicht immer schillernd sein. Modefotografie“ am 23.06.2024 für Sie. Die Vernissage findet um 12 Uhr im Bürgersaal, Austr. 7 in Monschau statt. Das Fotografie-Forum öffnet aufgrund der Veranstaltung erst um 13 Uhr regulär für seine Besucher_innen.

 

Aktuelle Ausstellung

Kulturfestival X 2021

Der Kartenvorverkauf startet ab dem 12.02.2023, 10 Uhr.

 

Willkommen zum Kulturfestival X 2023 der StädteRegion Aachen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Infos in einem Kurzüberblick, außerdem die Programmbroschüre zum kostenlosen Herunterladen sowie das Grußwort des Städteregionsrats und das Vorwort der Festivalleiterin. Alle Veranstaltungsdetails sind hier und auf der Seite der organisierenden Stabsstelle Kultur der StädteRegion Aachen zu finden.

Weiterlesen

Kulturfestival X der StädteRegion Aachen 2019

Programm

 
Das Programm für 2019 wird Ende 2018 hier zu finden sein.

Impressum

 
Herausgeber
StädteRegion Aachen
S16 Stabstelle Kultur
Dr. Nina Mika-Helfmeier
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: 0241/51982664
Mail: nDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Grafische und technische Umsetzung:
HELD Kommunikationsdesign, Bernd Held, Aachen


Informationen zur Online-Streitbeilegung: 
http://ec.europa.eu/odr

Das Kulturfestival X 2023

Der Kartenverkauf beginnt am 12.02.2023 um 10.00 Uhr

 

Grußwort

Liebe Fans des Kulturfestivals X!

Jede Begegnung ein Erlebnis – nicht nur für das Publikum, sondern auch für die Künstler_innen, die mehr denn je bereit sind, ein Pfarrheim in Lammersdorf, das Alte Rathaus in Würselen oder das Goethe-Gymnasium in Stolberg zu besuchen. Literarisch, musikalisch, wild oder zahm, mal laut, mal ganz leise ist das Kulturfestival X der StädteRegion Aachen auch 2023 wieder ein Ort der Überraschungen. Nähe spielt hierbei eine wichtige Rolle. Davon zeugen auch Begegnungen wie mit Dominique Horwitz als Kette rauchendem Serge Gainsbourg in der Europaschule Herzogenrath oder die szenische Lesung Unsere Seelen bei Nacht mit Barbara Auer und Walter Sittler im Grenzlandtheater Aachen. Dieses wird dem Kulturfestival X 2023 wieder seine atmosphärische Bühne überlassen. All das ist für mich bewegend und nicht selbstverständlich. Mir geht es da wie unserem Publikum.

Besonders spannend erscheint mir zudem die im Rahmen des diesjährigen Kulturfestivals X geplante Ausstellung The Jump, „Der Sprung“, den im Juni 30 Fotograf_innen beobachten, analysieren, interpretieren. Wussten Sie, dass der gefeierte Porträtfotograf Phi-lippe Halsman zwischen 1954 und 1960 berühmte Persönlichkeiten vor seiner Kamera in die Luft springen ließ? Und sie machten mit – darunter Marilyn Monroe und Anthony Perkins. Ich kann diese Ausstellung im Fotografie-Forum und viele andere Veranstaltungen im Rahmen des Kulturfestivals der StädteRegion kaum erwarten.

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen!
Ihr

Dr. Tim Grüttemeier
(Städteregionsrat)


 

Vorwort

Liebe Besucher_innen des Kulturfestivals X!

Das Kulturfestival X unserer StädteRegion hat klein angefangen: in der Eifel, mit Straßentheater in Monschau. Inzwischen, nach 20 Jahren, wandert das Organisationsteam, die Stabsstelle Kultur, quer durch die gesamte Region und bringt namhafte Künstler_innen zu Orten, die übliche Eventveranstalter vermutlich kaum kennen.

Im 20. Jahr gibt es erneut eine Kooperation mit dem Grenzlandtheater Aachen, über die wir uns sehr freuen. Dort werden bei der Abschlussveranstaltung am 17. Juni 2023 Eva Mattes und Ulrich Tukur – ein treuer Gast – eine szenische Lesung zum Thema Abschied auf die Bühne bringen.

Wie war das in der Anfangszeit, etwa mit Nina Hagen, die zu ihrem 40. Bühnenjubiläum 2011 gleich an zwei Orten in der StädteRegion auftrat? Oder die Einstürzenden Neubauten: München, Berlin – Stolberg.

Viele außergewöhnliche Künstler_innen reisten an. So kam der klug-philosophische Roger Willemsen, ein Künstler mit enormer Medienpräsenz, 2010 zum ersten Mal nach Baesweiler. Auch der Schauspieler Matthias Brandt, bekannt aus zahlreichen TV-Produktionen, entdeckte unser Festival für sich, ob mit der musikalischen Lesung Psycho oder seiner Wort-Musik-Collage Angst.

Noch gut in Erinnerung ist uns natürlich Ulrich Tukurs erster Abend mit den Rhythmus Boys 2019 in der Aula der RWTH Aachen. Mit Ehefrau Katharina John kam er dann unter anderem 2022 nach Monschau zum Fotoprojekt Venedig-Berlin-Monschau. Illusionen. All diesen Künstler_innen haben wir so viel Unvergessliches zu verdanken.

Mein Team und ich freuen uns in diesem Jubiläumsjahr ganz besonders, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung wiederzusehen.

Bis bald!

Nina Mika-Helfmeier


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.