• KuK Monschau

    KuK Monschau

    über das KuK
  • 1
  • Das KuK
  • Kabinett

Raum für regionale Stärken

 
Das KuK hat sich und seine Räumlichkeiten in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten eindrucksvoll weiterentwickelt. Während das Publikumsinteresse an internationaler Fotografie, das übrigens auch wissenschaftliche Evaluationen belegen und analysieren , dazu geführt hat, dass Parterre und erste Etage nahezu ausnahmslos komplett für Exponate genutzt werden, ist die zweite Etage das Ass im Ärmel. Wo sich einst Ateliers aneinanderreihten, ist bereits 2018 dauerhaft ein zusätzlicher Ausstellungsraum entstanden. Infolge der Initiierung des Netzwerks SHIFT haben Kulturschaffende und Publikum die zweite Etage des KuK als Präsentationsort für die Region entdeckt und erschlossen. Das sogenannte Kabinett erweitert die unteren KuK-Ausstellungsräume und schließt an deren Tradition an, fokussiert jedoch Impulse der hiesigen Kulturszene und zeigt das regionale Potenzial. Nach den Präsentationen aller 14 SHIFT-Mitglieder wissen Besucher nun, dass es sich lohnt, ein paar Treppenstufen mehr zu erklimmen.

Zwar feiert diese erste Runde des SHIFT-Projekts mit einer Gruppenausstellung Anfang 2019 ihr Finale und gilt damit als abgeschlossen. Das Kabinett soll danach aber nicht wieder in Vergessenheit geraten. Im Gegenteil: Oben tut sich was. Derzeit laufen die Vorbereitungen, um auf der zweiten Etage in absehbarer Zukunft Sonderausstellungen mit regionalem Bezug oder auch Stücke aus der KuK-Sammlung zu zeigen. An dieser Stelle informiert das KuK-Team alle Interessierten zeitnah über die Fortschritte.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.