Economy Meets Art
Start · KuK-Veranstaltungen · Veranstaltungen 2004 · N. LANGEN & V. PEDDINGHAUS (15.08. - 17.10.2004)

N. LANGEN & V. PEDDINGHAUS (15.08. - 17.10.2004)

langenpeddinghaus

Nicole Langen & Veronika Peddinghaus: SCHMERZGRENZEN

calendar Eröffnung am 15. August 2004 um 14.00 Uhr.

Ausstellungsdauer: 15.08. - 17.10.2004

Eine gemeinsame Ausstellung von Nicole Langen (KuK; Schmuckdesign) und Veronika Peddinghaus (Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Thomas Ruff; Fotografie).

Nicole Langen zeigt in dieser Ausstellung Objekte, die sich am Körper zu Schmuck verwandeln und ohne Körper als Skulptur mit dem Raum kommunizieren.

Über die Papierskulpturen
Die Medienflut erreicht und überschreitet nach Meinung der Künstlerin die Schmerzgrenze. Die entstandenen Schmuckskulpturen bestehen aus ineinander verwobenem, bedrucktem Papier. Die Texte und Bilder werden auseinander gerissen und in neue Zusammenhänge gestellt. Die neu entstandene Masse an Informationen von Bild, Schrift und Form kann unmöglich vom Betrachter im Einzelnen aufgenommen werden. Im getragenen Zustand umschließen die Papierobjekte den Körper und engen ihn ein. Es entsteht der Eindruck von Schutzräumen, aber es ist gleichzeitig auch eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Im ungetragenen Zustand werden die Werke selbst zu Körpern im Raum, die miteinander in Beziehung treten.

Zu den Kunststoffskulpturen
Mit Schmuck werden edle Materialien in Verbindung gebracht. Wir setzen uns eigene Maßstäbe und Schmerzgrenzen, mit welchen Formen und Materialien wir uns schmücken. Müllbeutel sind Auffanglager für unseren Müll, die wir in die Ecke verbannen oder verstecken. Bei den entstandenen Skulpturen entsteht eine eigene Ästhetik aus dem Zusammenspiel von Material und Form.

Die Fotografin Veronika Peddinghaus zeigt Arbeiten aus vier Serien. Zwei Serien zeigen mittels der Technik des Durchleuchtens ästhetisierte Gegenstände. Einmal handelt es sich dabei um Blumen, außerdem um Geldscheine. Weiterhin sind zwei Fotografien von Innenräumen zu betrachten sowie eine Serie von Selbstportraits. Allen Bildern ist gemeinsam, dass sie alltägliche Dinge zeigen.

Der Begriff Schmerzgrenzen bezieht sich in der Arbeit auf gleichzeitige Möglichkeiten und Grenzen der Darstellung von Irritation und Ästhetik in Bildern.

Veronika Peddinghaus wurde 1978 in Marl/Westfalen geboren und studiert Fotografie an der Kunstakademie in Düsseldorf.

Kontakt und weitere Arbeiten/Projekte unter www.ruffklasse.de und www.fehlstelle.de

Eintritt frei!

Fotos der Ausstellung

Fotos: Bernd Held

kukhaus

Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen
Austraße 9
52156 Monschau
Telefon/Fax: 02472 - 803194
info@kuk-monschau.de

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 14.00 - 17.00 Uhr
Sa, So: 11.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen
Parken direkt am Haus auf der Straße oder im Parkhaus möglich.


KuK Monschau

 
Banner
© 2001 - 2011, Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen in Monschau