Economy Meets Art
Start · KuK-Veranstaltungen · Veranstaltungen 2004 · M. BRINK & HUMORVERWALTUNG (14.011 - 19.12.2004)

M. BRINK & HUMORVERWALTUNG (14.011 - 19.12.2004)

meleb

Mele Brink & Rheinische Humorverwaltung: „Bei Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich an Ihre zuständige Behörde“

calendar Eröffnung am 21. November 2004 um 14.00 Uhr.

Ausstellungsdauer: 14.11. - 19.12.2004, Verlängerung bis Januar 2005.

Krankheitsbedingt werden Vernissage und Finissage entfallen, jedoch eine Visite unter Anwesenheit der beteiligten Behörde (Humorverwaltung) stattfinden.
Für geistige und körperliche Erbauung wird gesorgt.
Die Praxisgebühr kann allenfalls im ansässigen Monschauer Weinhaus entrichtet werden.

Wir freuen uns, Ihnen die Ausstellung "Bei Risiken und Nebenwirkungen..." der Rheinischen Humorverwaltung ankündigen zu dürfen. Die Aachener Zeichnerin Mele Brink hat Ihre Kollegen und Kolleginnen zu einem Kur-Aufenthalt in der Eifel überreden können:

150 Cartoons und Karikaturen der Rheinischen Humorverwaltung

Die Gesundheitsreform ist schon seit Monaten in aller Munde und es wird Zeit, daß sich gerade in der Erkältungszeit eine kompetente Behörde mit ihren Auswüchsen auseinandersetzt.

Verständlicher als die üblichen Beipackzettel beleuchten fünfzehn Zeichner und Zeichnerinnen Darreichungsform, Anwendung und Wirkungsweise diverser Gesundheitsbestrebungen. Die Ergebnisse sind rezeptfrei vom 14.11 bis zum 19.12.04 im KuK Monschau (Austr.9, Monschau) zu besichtigen.

Ob nun Eigenverantwortung der Patientinnen oder Preisdumping in Apotheken; Verfettungshysterie, Vorsorgeverstärkung oder Ernährung nach Atkinson, dem Mondkalender oder der Haarfarbe; Praxisgebühr, Hausmittelrevival oder Zusatzversicherung... die Ausstellung bietet Abwehrkräfte steigernde Erheiterung ohne nennenswerte Gegenanzeigen. Wechselwirkungen möglich, Überdosierung unwahrscheinlich.

Zu sehen sind Zeichnungen von Reinhard. Alff, Mele Brink, Burkhard Fritsche, Utz Peter Greis, Wilfried Küfen, Waldemar Mandzel, Dirk Meissner, Thomas Plaßmann, Andre Poloczek, Albert Radl, Heiko Sakurai, Berndt A. Skott, Birte Strohmayer, Jan Tomaschoff, Peter Zimmer.

Ihre Karikaturen und Cartoons werden regelmäßig in vielen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht, so u.a. in der "WAZ Westdeutsche Zeitung", "NRZ Neue Ruhr Zeitung", "Die Welt", "Welt am Sonntag", "Hannoversche Allgemeine", "Frankfurter Rundschau", "Süddeutsche Zeitung", "Financial Times Deutschland", "Focus", "Nebelspalter", "Eulenspiegel", "Pardon", "Medical Tribune".

So verschieden die künstlerischen Stile und Temperamente auch sind, die ZeichnerInnen der Rheinischen Humorverwaltung haben eines gemeinsam: Sie leben im Rhein-Ruhr-Raum zwischen Aachen und Dortmund und treffen sich einmal im Monat in einer Lokalität der Düsseldorfer Altstadt zu zwanglosem Gedankenaustausch, mentaler Selbsthilfe und körperlichem Training. Unglaublich aber wahr: Anlässlich der Ausstellung finden sich auch Düsseldorfer und Kölner Karikaturisten zum erbaulichen Kuraufenthalt zusammen.

Kurze Lebensläufe der Zeichner/innen der Rheinischen Humorverwaltung

Reinhard Alff, Jahrgang 1951, lebt in Dortmund. Zeichnet für die Westfälische Rundschau, Computer Fachwissen, Eulenspiegel, Lappan-Verlag (Bücher), Agenturen, verschiedene Gewerkschaftspublikationen, für seinen Lieblingswinzer und für viele andere mehr.

Mele Brink, Jahrgang 1968, lebt in Aachen. Zeichnet vorwiegend für "Lokales und Regionales", Buchverlage und Firmen, illustriert Lehrstoff, karikiert Lokalmatadore und sitzt zur Zeit am jährlichen Comic für Misereor. Arbeitet auch bildhauernd im "Offenen Atelierhaus" KuK (Kunst- u. Kulturzentrum) Monschau.

Burkhard Fritsche, Jahrgang 1953, lebt in Köln. Veröffentlichungen in Pardon, Konkret, Titanic, Kowalski, Eulenspiegel, Metall, ran, GEO, Amica, jo, TAZ, Die Zeit, Züricher Tages-Anzeiger, WDR, Welt am Sonntag, Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Sonntag aktuell, Kicker Sportmagazin u. a. Sechzehn Buchveröffentlichungen, Zeichentrickfilm, mehrere Preise, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

Utz Peter Greis, Jahrgang 1939, lebt in Düsseldorf. Zeichnet derzeit Cartoons für die Fachzeitschriften "MPT International" und "Stahlmarkt". Über 100 Gruppen- und Einzelausstellungen in 13 Ländern. Arbeitsschwerpunkte sind satirische Zeichnungen und Bilder, Cartoons und satirische Texte.

Wilfried Küfen, Jahrgang 1952. Neusser aus Leidenschaft. Zeichnet im Lokalbereich für die Westdeutsche Zeitung sowie für Werbeagenturen und Firmen. Mehrere Bücher und Preise. Seit 2003 Dozent für Comiczeichnen an der Schule für Kunst und Theater"Alte Post" in Neuss.

Waldemar Mandzel, Jahrgang 1949, lebt in Wattenscheid. Kunststudium 1969 -1974. Seit 1974 als Karikaturist und Bilderbuchautor tätig. Politische Karikaturen in vielen Zeitungen, u.a. Fränkischer Tag, WAZ, Badische Neueste Nachrichten, Die Rheinpfalz.

Dirk Meissner, Jahrgang 1964, lebt in Köln. Zeichnet derzeit für Börse online, Der Arbeitgeber, Ford-Report, City News Köln, Deutsche Bank-Magazin, Aktiv Wirtschaftszeitung. Zur Zeit arbeitet er an einer Kampagne für die Firma Siemens.

Thomas Plaßmann, Jahrgang 1960, lebt in Essen. Karikaturen in Zeitschriften und verschiedenen Tageszeitungen, z.B. in der Frankfurter Rundschau, Neue Ruhr Zeitung, Hannoversche Allgemeine. Beteiligung an zahlreichen Buchprojekten und Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1993 sechzehn Preise und Auszeichnungen

André Poloczek (Pseudonym POLO), Jahrgang 1959, lebt in Haan. Cartoons zur Zeit in Cicero, Eulenspiegel, ITALien, Pardon, 'ran, Die Zeit, Wuppertaler Rundschau. Mehrere Cartoonbände und Preise. Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen.

Albert Radl, Jahrgang 1971, lebt in Düsseldorf. Zeichnete von 2002 bis 2004 für das Handelsblatt, seitdem frei für unterschiedliche Redaktionen und Magazine. Illustrator für Verlage und Werbeagenturen. Mehrere Trick- und Animationsfilme. Lehraufträge in Ludwigsburg, Mainz und Neuss.

Heiko Sakurai, Jahrgang 1971, lebt in Recklinghausen. Zeichnet für WAZ, Financial Times Deutschland, Die Welt am Sonntag, Die Welt sowie für das Cartoonist's and Writer's Syndicate (USA). Cartoons für Zeitschriften und Bücher. Illustration von Kinderbüchern.

Bernd A. Skott, Jahrgang 1943, lebt in Düsseldorf. Karikaturen in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften, u.a. Newsweek, Die Presse (Österreich), Die Welt, Der Spiegel, Focus, Nebelspalter (Schweiz), Handelsblatt, Welt am Sonntag, Westdeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Straßenmagazin Fifty-Fifty. Mehrere Preise und Ausstellungen.

Birte Strohmayer lebt und arbeitet in Düsseldorf als freie Cartoonistin. Veröffentlichungen u.a. beim Inkognito Verlag, bei der Köpenicker Cartoon Gesellschaft und beim Heye Verlag.

Jan Tomaschoff, geboren 1951 in Prag, seit 1966 in Düsseldorf. Veröffentlichung von Cartoons in zahl-reichen Zeitungen und Zeitschriften, u. a. Die Welt, Hannoversche Allgemeine, Medical Tribune, Nebel-spalter, Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Eulenspiegel. Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Deutschland, Tschechien, Italien, Polen, Japan, Türkei.

Peter Zimmer (Pseudonym Sobe), Jahrgang 1940, lebt in Wuppertal. Zeichnet derzeit für den Nebelspalter (Schweiz), Eulenspiegel, StadtPunkt sowie für Werbeagenturen und Firmen. Arbeitet an einem neuen Cartoonbuch, Kinderbüchern und Cartoonstrips. Zahlreiche Preise. Derzeit vertreten in Ausstellungen in Langnau (Schweiz), Kyoto (Japan), Dresden und St. Just Le Martel (Frankreich).

Nähere Informationen unter 02472 - 80 31 94

Eintritt frei!

Fotos der Ausstellung

Fotos: Bernd Held

kukhaus

Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen
Austraße 9
52156 Monschau
Telefon/Fax: 02472 - 803194
info@kuk-monschau.de

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 14.00 - 17.00 Uhr
Sa, So: 11.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen
Parken direkt am Haus auf der Straße oder im Parkhaus möglich.


KuK Monschau

 
Banner
Banner
© 2001 - 2011, Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen in Monschau